Login
Trainerservice
Schliessen
Login
Zum Rennen
(E)
 13:41
 3.100 €
 1.600 m
 6 Starter
1
Natalie-Rennen
 13:41
 3.100 €
 1.600 m
 6 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV - Amateurrennen (F)
 14:13
 3.100 €
 2.100 m
 11 Starter
2
Ach was-Memorial - 1. Lauf zum Bayerischen ...
 14:13
 3.100 €
 2.100 m
 11 Starter
Zum Rennen
(D)
 14:43
 5.100 €
 2.200 m
 8 Starter
3
10 Jahre Galopp Club Süddeutschland-Rennen
 14:43
 5.100 €
 2.200 m
 8 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (E)
 15:17
 4.000 €
 1.400 m
 11 Starter
4
ABV Trophäe
 15:17
 4.000 €
 1.400 m
 11 Starter
Zum Rennen
Ausgleich II (D)
 15:45
 10.000 €
 1.600 m
 7 Starter
5
Allianz Pokal
 15:45
 10.000 €
 1.600 m
 7 Starter
Zum Rennen
(D)
 16:22
 5.100 €
 1.600 m
 9 Starter
6
Preis der Allianz Generalvertretung Wittmann
 16:22
 5.100 €
 1.600 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (D)
 16:56
 5.500 €
 2.200 m
 6 Starter
7
Classic Car-Rennen
 16:56
 5.500 €
 2.200 m
 6 Starter
Zum Rennen
(E)
 17:27
 3.100 €
 2.000 m
 7 Starter
8
Preis der Allianz für Kinder in Bayern e.V
 17:27
 3.100 €
 2.000 m
 7 Starter

Top-Chancen für Schiergen und Suborics

Kölner wollen München erobern

Auf den verschiedensten Rennbahnen Deutschland stehen aktuell die dreijährigen Pferde ganz besonders im Fokus, das gilt auch für München am Pfingstmontag. Hier dreht sich in zwei der insgesamt acht Rennen alles um die Vertreter dieser Altersklasse.

Auf der Meile (6. Rennen um 16:15 Uhr) trauen wir Gestüt Ittlingens Showtime (A. Best) aus dem Quartier von Peter Schiergen in Köln gleich einen Sieg beim ersten Start zu. Shimmer Pearl (M. Casamento) aus dem Stall von Michael Figge sollte sich steigern. Sehr stark ist die Stallform von John David Hillis, der mit Baldessari (F. Ladu), Bernsteinkette (R. J. Fitzpatrick), Densy (D. Moffatt) und Alkamora (mit der kürzlich von ihrem Chile-Aufenthalt zurückgekehrten Tamara Hofer) gleich vier Pferde sattelt.

Auf der 2.200 Meter-Strecke (3. Rennen um 14:40 Uhr) sollte Peter Schiergens Ittlinger Leoro (P. Gibson) vor einem Treffer stehen, denn die Vorstellung aus Bremen war gut genug. Auch hier hat John David Hillis vier Pferde im Rennen.

Das anspruchsvollste Rennen ist allerdings der Ausgleich II über 1.600 Meter (5. Rennen um 15:40 Uhr). Dancing Hawk (M. Seidl) aus dem Stall des Kölner Neutrainers Andreas Suborics scheint kaum schon an seine Grenzen gestoßen zu sein.  

 

Impressionen von der Rennbahn

Seit dem Frühjahr 2013 präsentiert sich der erste Hütten-Festbau für bis zu 800 Gäste auf dem wunderschönen Gelände der Galopprennbahn.
Seit dem Frühjahr 2013 präsentiert sich der erste Hütten-Festbau für bis zu 800 Gäste auf dem wunderschönen Gelände der Galopprennbahn.
24.07.2017
© www.turfstock.com
Unser Kinderspielplatz ist großzügig angelegt und beinhaltet eine Anzahl von beliebten Geräten. Neben den „Standards“ wie Schaukel, Rutsche,Wippe oder eine Kletterburg sorgen jeden Renntag „Extras“ für weitere Unterhaltung.
Unser Kinderspielplatz ist großzügig angelegt und beinhaltet eine Anzahl von beliebten Geräten. Neben den „Standards“ wie Schaukel, Rutsche,Wippe oder eine Kletterburg sorgen jeden Renntag „Extras“ für weitere Unterhaltung.
24.07.2017
© www.turfstock.com
Die Boxen öffnen sich: Eine spannende Perspektive von der Startstelle
Die Boxen öffnen sich: Eine spannende Perspektive von der Startstelle
24.07.2017
© www.turfstock.com
Gewinnmöglichkeiten am Totalisator, Gastronomie für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel, sowie eine breite Unterhaltungspalette für Kinder.
Gewinnmöglichkeiten am Totalisator, Gastronomie für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel, sowie eine breite Unterhaltungspalette für Kinder.
24.07.2017
© www.turfstock.com
An allen Renntagen bietet Ihnen die Galopprennbahn München Riem ein kulinarisches Programm, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.
An allen Renntagen bietet Ihnen die Galopprennbahn München Riem ein kulinarisches Programm, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.
24.07.2017
© www.turfstock.com
Eindrücke aus der Froschperspektive am Zielpfosten
Eindrücke aus der Froschperspektive am Zielpfosten
24.07.2017
© Marc Rühl
Via Triumphalis: Die Pferde werden nach dem Rennen durch die Zuschauer geführt.
Via Triumphalis: Die Pferde werden nach dem Rennen durch die Zuschauer geführt.
24.07.2017
© Marc Rühl
Zuschauer auf der Galopprennbahn in München
Zuschauer auf der Galopprennbahn in München
24.07.2017
© Marc Rühl
 
 
 
 

News aus München

Die vorgezogenen Geburtstagsgeschenke von Altmeister Kevin Woodburn
München11. Juli 2017
Altmeister Kevin Woodburn, der am 17. Juli seinen 60. Geburtstag feiert, machte sich am PMU-Renntag am Dienstag in München-Riem vorab selbst das schönste Geschenk: In einem Ausgleich III über 2.000 Meter überrollte der ehemalige Spitzenjockey, der inzwischen als Amateur in den Sattel steigt, mit der von Karoly Kerekes trainierten Arlington Girl (32:10) ganz zuletzt noch hauchdünn den vorne bestens durchziehenden Attalos sowie die tapfer weiterkämpfende Bernsteinkette und Cash the Cheque, die in totem rennen Platz drei belegten. Beim vierten Saisonstart war es bereits der dritte Erfolg für die groß verbesserte Linngari-Tochter.
weiter
Dienstag: After Work-Renntag in München
München07. Juli 2017
In die Wettannahmestellen in Frankreich wird natürlich auch dieser Dienstagsrenntag in München-Riem übertragen, denn es handelt sich um einen After Work-Termin ab 17:00 Uhr in Zusammenarbeit mit dem französischen Top-Wettanbieter PMU.
weiter
Action Please und andere „Oldies“ in München vorne
München25. Juni 2017
Er war der große Publikumsliebling, von keinem anderen Pferd dürften vorher so viele Fotos gemacht worden sein wie mit Silvery Moon, dem „schnellsten Schecken der Welt“. Der wegen seines ungewöhnlichen Aussehens auch gerne als „Indianerpferd“ bezeichnete Hengst gab am Sonntag ein Gastspiel auf der Galopprennbahn in München-Riem. In einem 1.600 Meter-Ausgleich III lief er als Mitfavorit auch wieder ordentlich, doch mehr als der vierte Platz beim 46. Karrierestart war für ihn diesmal nicht drin.
weiter
Der Schecke kommt nach München
München22. Juni 2017
Zum ersten Mal ist der Luxusuhren-Hersteller Hublot Partner des Münchener Rennvereins, der am Sonntag eine Veranstaltung mit acht attraktiven Rennen anbietet.
weiter
Glad Libero macht alle froh
München05. Juni 2017
München ist die absolute Lieblingsbahn von Glad Libero. Der von Stefan Richter in Dresden für den Stall Beauty World trainierte Wallach war bisher dreimal in der bayerischen Metropole gelaufen und hatte einen exzellenten Erfolgsschnitt vorzuweisen. Am Pfingstmontag steigerte der Sholokhov-Sohn diese Bilanz weiter, denn mit Francesco Ladu stürmte der 59:10-Mitfavorit im über 1.600 Meter führenden Ausgleich II, dem Hauptereignis des Programms, mit tollem Schlussspurt allen Kontrahenten davon. Der lange führende Außenseiter Montino teilte sich den Ehrenplatz in totem rennen mit Action Please, wohingegen der Favorit Dancing Hawk aus idealer Lage nicht weiterzog und nur Vierter wurde.
weiter
Kölner wollen München erobern
München02. Juni 2017
Auf den verschiedensten Rennbahnen Deutschland stehen aktuell die dreijährigen Pferde ganz besonders im Fokus, das gilt auch für München am Pfingstmontag. Hier dreht sich in zwei der insgesamt acht Rennen alles um die Vertreter dieser Altersklasse.
weiter
Lomitas-Doku bei der Equinale in Wien
Wien17. Mai 2017
"Lomitas – His Story“, die beim Equus Film Festival 2016 in New York mit dem „Pferde-Oscar“ ausgezeichnete Dokumentation über das Leben des Rennpferdes und Deckhengstes Lomitas (entstanden unter der Federführung von Daniel Krüger und in Zusammenarbeit mit der Münchener Agentur FIGGE+SCHUSTER AG für das Gestüt Fährhof zum 80. Geburtstag von Monty Roberts) wird auf der Equinale (30.6.-2.7.2017) in der Spanischen Hofreitschule in Wien präsentiert. Hier könnte der Film einen weiteren begehrten Preis bekommen, er wurde nominiert in der Kategorie „Bester Dokumentationsfilm“.
weiter
Der Riesen-Kampf des Warring States
München01. Mai 2017
Hochspannende Entscheidung in einem der wichtigsten Vorbereitungsrennen für das Deutsche Derby am Montag auf der bestens besuchten Galopprennbahn in München-Riem: Der im Besitz von Qatar Racing Limited der Katar-Herrscherfamilie A Thani stehende Warring States aus dem Spexarder Top-Stall von Andreas Wöhler gewann als 32:10-Mitfavorit unter dem Engländer Harry Bentley hauchdünn mit einem Nase-Vorsprung das www.pferdewetten.de – Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) gegen den schon fast in Sicherheit geglaubten Ittlinger Enjoy Vijay (Andrasch Starke).
weiter
Michael Figge im Fernsehen
München28. April 2017
Am Maifeiertags-Montag findet auf der Galopprennbahn in München der mit Hochspannung erwartete erste Renntag der Saison 2017 statt. Das pferdewetten.de – Bavarian Classic als bedeutende Vorprüfung für das Derby ist die große Zugnummer. Hier wird der Nachfolger von Isfahan gesucht, der im Vorjahr in Riem und im Blauen Band erfolgreich war.
weiter
Die Generalprobe des Derbysiegers?
München27. April 2017
Fast exakt zwei Monate vor dem Deutschen Derby in Hamburg blicken die Galopperfreunde am Maifeiertags-Montag nach München. Denn in der Stadt des Deutschen Abo-Fußballmeisters steht beim Aufgalopp 2017 ein besonders wichtiger Test für das bedeutendste Rennen der Saison an – das www.pferdewetten.de-Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr).
weiter
Münchener Derby-Test am Maifeiertag
München24. April 2017
Wichtiger Derby-Test am Montag, 1. Mai auf der Galopprennbahn in München: Im pferdewetten.de – Bavarian Classic (Gruppe III, 55.000 Euro, 2.000 m) wird der Nachfolger von Isfahan gesucht, der 2016 zunächst diese Vorprüfung in der bayerischen Metropole und anschließend das bedeutendste Rennen des Jahres in Hamburg gewann.
weiter
Saisonstart mit vollen Akkorden
Deauville/Mons03. Januar 2017
Eine beachtliche Frühform legten gestern die ersten deutschen Starter sowohl im französischen Deauville als auch in Mons in Belgien an den Tag. Gleich vier Erfolge wanderten nämlich in die Bundesrepublik, jeweils zwei auf jeder Bahn. Den Anfang hatte dabei der in Köln von Waldemar Hickst betreute Hengst Landjunge gemacht, der mithin als erster diesjähriger deutscher Auslandssieger in die Annalen des Rennjahres 2017 eingeht.
weiter
„Pferde-Oscar“ für deutschen Film in New York
New York21. November 2016
Grandioser Triumph für den deutschen Galopprennsport beim Equus Film Festival am vergangenen Wochenende (17.-20. November) in New York: Bei dem großen Event, bei dem internationale Regisseure und Filmemacher für die besten Pferdefilme mit den Equus Awards, den „Pferde-Oscars“, ausgezeichnet werden, erhielt der deutsche Film „Lomitas – His Story“ den Preis für die beste Dokumentation international. Insgesamt waren sogar drei deutsche Filme bei diesem Event nominiert.
weiter
Sensation durch Guignol im Pastorius Großer Preis von Bayern
München01. November 2016
Gewaltige Überraschung im Finale der neugeschaffenen German Racing Champions League, der elf Top-Rennen umfassenden Rennserie, am Dienstag auf der Galopprennbahn in München: Vor 7.000 Zuschauern triumphierte im Pastorius Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) der im Besitz des Stalles Ullmann stehende 335:10-Außenseiter Guignol. Unter dem Italiener Michael Cadeddu verblüffte der vierjährige Cape Cross-Sohn mit einer gewaltigen Leistungssteigerung. Mit riesigem Antritt zermürbte Guignol Start-Ziel die enorm starke internationale Konkurrenz in einem Elite-Feld des von Franz Prinz von Auersperg gesponserten letzten Gruppe I-Rennen der deutschen Rennsaison.
weiter
Sagenhaftes Champions League Finale in München
München28. Oktober 2016
Was für ein Champions League Finale in München! Am Allerheiligen-Dienstag gilt dieses Motto in der bayerischen Metropole ausnahmsweise nicht im Fußball, sondern im Galopprennsport: Denn mit dem Pastorius - Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 6. Rennen um 15 Uhr) kommt die elf Top-Rennen umfassende und erstmals 2016 veranstaltete Rennserie der German Racing Champions League zu ihrem krönenden Abschluss!
weiter
Sensationelle Besetzung im Pastorius – Großer Preis von Bayern
München27. Oktober 2016
Was für ein bärenstarker Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Allerheiligen-Dienstag in München: Das letzte Gruppe I-Rennen der deutschen Turf-Saison 2016 und der abschließende Wertungslauf der German Racing Champions League wird eines der bestbesetzten Spitzenrennen der Saison 2016. Das steht bereits nach der Vorstarterangabe am Donnerstag fest.
weiter
Star-Galopper in München
München24. Oktober 2016
Finale in der German Racing Champions League am Dienstag, 1. November auf der Galopprennbahn München. Hier findet mit dem Pastorius-Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) das letzte Rennen dieser hochkarätigen Rennserie 2016 statt, und gleichzeitig handelt es sich um die letzte Gruppe I-Prüfung in dieser Saison in Deutschland. Am Montag, 24. Oktober erfolgte der letzte Streichungstermin. Acht Pferde befinden sich noch im Aufgebot, das sportlich aller Ehren wert ist.
weiter
„Matchball“ verwandelt
München/Zweibrücken09. Oktober 2016
Seit Jahren ist der Call me Big-Sohn Daring Match einer der besten Kurzstreckler in Deutschland. Sein Trainer Jens Hirschberger aus Mülheim hatte am Sonntag eine mehr als passende Aufgabe in München für den Fünfjährigen ausgesucht, den Bayerischen Sprint Cup (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.000 m) auf der lange hier nicht mehr beanspruchten Geraden Bahn.
weiter
„Matchball“ in München?
München und Zweibrücken06. Oktober 2016
Das hat es auf der Galopprennbahn in München schon lange nicht mehr gegeben: Am Sonntag führt mit dem Bayerischen Sprint Cup (dem früheren Benazet-Rennen, Listenrennen, 25.000 Euro, 1.000 m, 6. Rennen um 15:45 Uhr) wieder ein Rennen über die Gerade Bahn.
weiter
Überraschung durch Princess Asta
München-Riem11. September 2016
Als die Pferde zum Honda – Bayerischen Fliegerpreis in die Startboxen einrückten, wurde die Eventualquote langsam, aber sicher immer kürzer. Allerdings nicht jene der späteren Siegerin Princess Asta, sondern vielmehr die des Favoriten Shining Emerald. Letztendlich pendelte sie sich auf 14:10 ein. Doch wurde der Schimmel dieser Einschätzung in keiner Phase des Rennens gerecht. Eine Überraschung lag bereits früh in der Luft, und am Ende wurde es die große Stunde von Stall Antanandos dreijähriger Stute, die die mit insgesamt 25.000 Euro dotierte Listenprüfung unter Maxim Pecheur äußerst sicher für sich entschied.
weiter
 
 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm