Login
Trainerservice
Schliessen
Login
Zum Rennen
EBF-Rennen (D)
 13:47
 5.100 €
 1.200 m
 3 Starter
1
Wettstar Youngster Cup
 13:47
 5.100 €
 1.200 m
 3 Starter
Zum Rennen
(D)
 14:20
 8.750 €
 1.600 m
 6 Starter
2
Preis der HUBLOT Boutique München
 14:20
 8.750 €
 1.600 m
 6 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (D)
 14:50
 5.500 €
 1.600 m
 7 Starter
3
Preis der Zechbauer Hüte
 14:50
 5.500 €
 1.600 m
 7 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (D)
 15:19
 5.500 €
 2.200 m
 6 Starter
4
HUBLOT 'BIG BANG'-Rennen
 15:19
 5.500 €
 2.200 m
 6 Starter
Zum Rennen
(D)
 15:54
 5.100 €
 2.100 m
 8 Starter
5
Preis der Zechbauer Zigarren
 15:54
 5.100 €
 2.100 m
 8 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (E)
 16:25
 4.000 €
 2.000 m
 11 Starter
6
Preis der Wettstar Wettschule
 16:25
 4.000 €
 2.000 m
 11 Starter
Zum Rennen
(E)
 17:16
 3.600 €
 1.600 m
 8 Starter
7
Rennen des Händlerforums
 17:16
 3.600 €
 1.600 m
 8 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV - Amateurrennen (F)
 18:07
 3.600 €
 1.600 m
 8 Starter
8
2. Lauf zum Bayerischen Amateur-Championat 2017
 18:07
 3.600 €
 1.600 m
 8 Starter

Silvery Moon die Attraktion am Münchener Sonntag

Der Schecke kommt nach München

Zum ersten Mal ist der Luxusuhren-Hersteller Hublot Partner des Münchener Rennvereins, der am Sonntag eine Veranstaltung mit acht attraktiven Rennen anbietet.

Im Ausgleich III über 1.600 Meter (3. Rennen um 14:45 Uhr) ist natürlich der Schecke Silvery Moon (K. Clijmans) die Zugnummer. Er ist längst ein Publikumsliebling auf deutschen Rennbahnen und aktuell glänzend in Schwung. Er trifft u.a. auf die bereits erfolgreiche Dreijährige Wangi Wangi (M. Casamento).

Im 2.400 Meter-Pendant (4. Rennen um 15:15 Uhr) darf man der Sensationssiegerin Bella Bijou (W. Panov) weitere Reserven zutrauen. Sie sorgte für den ersten Trainer-Erfolg des Iffezheimers Eugen Frank.

Zu den sportlichen Highlight des Tages gehört das erste Riemer Zweijährigen-Rennen des Jahres über 1.200 Meter (1. Rennen um 13:45 Uhr), der Wettstar Youngster Cup. Die besten Vergleichsmöglichkeiten haben Peter Schiergen mit Gestüt Ammerlands Dusky Dance (V. Schiergen) und Henk Grewe mit South Coast (M. Casamento). Der Iffezheimer Trainer Gerald Geisler schickt mit Darienne du Pre (A. Gräter) und Wonderful Görl (R. Piechulek) ein Duo an den Start.

Doppelt gefordert sind die Dreijährigen über 1.600 Meter (2. Rennen um 14:15 Uhr) mit Kinetic Cross (N. Polli) und Shimmer Pearl (K. Clijmans), die beide zum Sieg stehen, und über 2.100 Meter (5. Rennen um 15:45 Uhr), in dem Dante Veloz (V. Schiergen) für Trainer Peter Schiergen sehr chancenreich ist. 

 

Impressionen von der Rennbahn

Seit dem Frühjahr 2013 präsentiert sich der erste Hütten-Festbau für bis zu 800 Gäste auf dem wunderschönen Gelände der Galopprennbahn.
Seit dem Frühjahr 2013 präsentiert sich der erste Hütten-Festbau für bis zu 800 Gäste auf dem wunderschönen Gelände der Galopprennbahn.
16.12.2017
© www.turfstock.com
Unser Kinderspielplatz ist großzügig angelegt und beinhaltet eine Anzahl von beliebten Geräten. Neben den „Standards“ wie Schaukel, Rutsche,Wippe oder eine Kletterburg sorgen jeden Renntag „Extras“ für weitere Unterhaltung.
Unser Kinderspielplatz ist großzügig angelegt und beinhaltet eine Anzahl von beliebten Geräten. Neben den „Standards“ wie Schaukel, Rutsche,Wippe oder eine Kletterburg sorgen jeden Renntag „Extras“ für weitere Unterhaltung.
16.12.2017
© www.turfstock.com
Die Boxen öffnen sich: Eine spannende Perspektive von der Startstelle
Die Boxen öffnen sich: Eine spannende Perspektive von der Startstelle
16.12.2017
© www.turfstock.com
Gewinnmöglichkeiten am Totalisator, Gastronomie für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel, sowie eine breite Unterhaltungspalette für Kinder.
Gewinnmöglichkeiten am Totalisator, Gastronomie für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel, sowie eine breite Unterhaltungspalette für Kinder.
16.12.2017
© www.turfstock.com
An allen Renntagen bietet Ihnen die Galopprennbahn München Riem ein kulinarisches Programm, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.
An allen Renntagen bietet Ihnen die Galopprennbahn München Riem ein kulinarisches Programm, bei dem für jeden Geschmack etwas dabei ist.
16.12.2017
© www.turfstock.com
Eindrücke aus der Froschperspektive am Zielpfosten
Eindrücke aus der Froschperspektive am Zielpfosten
16.12.2017
© Marc Rühl
Via Triumphalis: Die Pferde werden nach dem Rennen durch die Zuschauer geführt.
Via Triumphalis: Die Pferde werden nach dem Rennen durch die Zuschauer geführt.
16.12.2017
© Marc Rühl
Zuschauer auf der Galopprennbahn in München
Zuschauer auf der Galopprennbahn in München
16.12.2017
© Marc Rühl
 
 
 
 

News aus München

Guignol ist der German Racing Champions League-Gewinner 2017
München01. November 2017
Der von Jean-Pierre Carvalho in Bergheim für den Stall Ullmann trainierte Guignol ist der Gesamtsieger der German Racing Champions League 2017: In grandioser Manier wiederholte der fünfjährige Cape Cross-Sohn vor toller Kulisse seinen Vorjahressieg im bestbesetzten Rennen des deutschen Rennjahres – im Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem.
weiter
Das Gipfeltreffen der Galopp-Stars Dschingis Secret, Guignol, Iquitos und Waldgeist
München01. November 2017
Aus dem genialen Schachzug von Franz Prinz von Auersperg, dem Vize-Präsidenten des Münchener Rennvereins, wurde 2017 das am besten besetzte Top-Event des deutschen Galoppjahres: Der Pastorius – Großer Preis von Bayern (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.400 m, 7. Rennen um 15:40 Uhr) am Allerheiligen-Mittwoch auf der Galopprennbahn in München-Riem dürfte beim Saisonfinale in der bayerischen Landeshauptstadt noch einmal die Fans mobilisieren, wenn sich die absoluten Star-Pferde im Finale der elf Rennen umfassenden German Racing Champions League treffen.
weiter
Champions League-Highlight das bestbesetzte Rennen des Jahres
München26. Oktober 2017
Das letzte Rennen der German Racing Champions League 2017 und die finale Gruppe I-Prüfung der deutschen Galopp-Saison am Mittwoch (Allerheiligen-Feiertag) in München verspricht das bestbesetzte Top-Event des Jahres zu werden
weiter
Der Kampf der Galopp-Giganten in München
München23. Oktober 2017
Das große Finale der German Racing Champions League in München am Allerheiligen-Mittwoch wird zum Showdown der besten deutschen Galopprennpferde.
weiter
Griffo Racing Sprint Cup an Wild Bud
München-Riem08. Oktober 2017
Mit einem knappen Sieg der französischen Gaststute Wild Bud im Griffo Racing Bayerischer Sprint Cup bestätigte sich heute einmal mehr, dass es der Trainer Henri- Alex Pantall aus der Ortschaft Beaupreau wie kaum ein anderer seiner ausländischen Kollegen versteht, gerade deutsche Listen- und Gruppe-Rennen punktgenau in seine Dispositionen einzubauen. Sobald ein Name von einem seiner Schützlinge in hiesigen Starterlisten auftaucht, läuten inzwischen nahezu automatisch schon die Alarmglocken. Jüngst gewann er noch in Hannover mit Discursus, jetzt war München-Riem das Ziel. Und auch hier blieb der Erfolg nicht aus: Unter Aurelien Lemaitre entführte diesmal Godolphins dreijährige Dubawi-Tochter die mit 25.000 Euro dotierte 1.000-Meter-Listenprüfung nach Frankreich.
weiter
Pfeilschnelle Spezialisten sind gefordert
München05. Oktober 2017
Als Benazet-Rennen hatte die Prüfung lange eine Heimat in Baden-Baden, doch nun ist das Rennen als Griffo Racing - Bayerischer Sprint Cup in München zu Hause und am Sonntag die Zugnummer. Und die mit 25.000 Euro ausgestattete Listen-Konkurrenz über kurze 1.000 Meter (6. Rennen um 15:35 Uhr) wird natürlich zu einer Sache der pfeilschnellen Spezialisten für solch einen kurzen Weg. Nach einer knappen Minute steht der Gewinner fest.
weiter
Prinzen-Jubel um die Prinzessin
München10. September 2017
Imponierender Heimsieg im Preis des Lotto in Bayern – Bayerischer Fliegerpreis (Listenrennen, 25.000 Euro, 1.300 m) am Sonntag in München. Mit einer großen Speedleistung wiederholte die im Besitz des Münchener Vizepräsidenten Franz Prinz von Auersperg (Stall Antanando) stehende vierjährige Canford Cliffs-Tochter Princess Asta (29:10) unter Stephen Hellyn ihren Vorjahressieg.
weiter
„Troublemaker“ oder „Prinzessin“?
München/Lebach07. September 2017
Am Sonntag dürfen sich die Galopp-Fans wieder auf Top-Sport in München freuen. Denn innerhalb des Programms von acht Rennen präsentiert man in der bayerischen Metropole mit dem Preis des Lotto in Bayern – Bayerischer Fliegerpreis ein Listenrennen über 1.300 Meter (25.000 Euro, 6. Rennen um 16:05 Uhr) am Lotto Bayern-Renntag in Zusammenarbeit mit Honda.
weiter
Erfolgreiche Heimkehr für Derby-Siegjockey Maxim Pecheur
Saarbrücken15. August 2017
Das letzte große Highlight der Rennsaison 2017 auf der Galopprennbahn Saarbrücken ging am Dienstag (Mariä Himmelfahrts-Feiertag im Saarland) an Derby-Siegjockey Maxim Pecheur: Der Partner von Windstoß aus dem Rennen des Jahres führte die von Michael Figge in München für den Stall Dagobert vorbereitete Stute Miss England zu einem leichten Erfolg im 27. Internationalen BMW Saarlandpreis (Ausgleich II, 15.000 Euro, 1.900 m).
weiter
Lomitas: Eine Geschichte für die großen Leinwände
Sottrum07. August 2017
Im November letzten Jahres erhielt die Dokumentation über das Leben von Lomitas “Lomitas - His Story” den Pferde Oskar bei dem Equus Filmfestival in New York. Dr. Andreas Jacobs beauftragte die Produktion der Dokumentation ursprünglich für den 80. Geburtstag von Monty Roberts. Doch dabei soll es nicht bleiben.
weiter
Deutscher Star-Galopper Iquitos ist auch der „Champion“ in München
München30. Juli 2017
Iquitos, der „Galopper des Jahres 2016“ und erste Gewinner der German Racing Champions League eroberte vor 16.500 Zuschauern am Sonntag auch München: Im Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m), einem der beiden absoluten Highlights der Turf-Saison auf der Galopprennbahn der Bayern-Metropole und einem Lauf der elf Rennen umfassenden Top-Rennserie, bewies der von Altmeister Hans-Jürgen Gröschel (74) in Hannover trainierte fünfjährige Adlerflug-Sohn unter dem Italiener Daniele Porcu seine außergewöhnliche Klasse. Nach dem vierten Rang im Vorjahr stürmte Iquitos, der den Golffreunden des Stalles Mulligan gehört, zur Quote von 69:10 nun auch hier der Konkurrenz mit einem gewaltigen Endspurt davon.
weiter
Galopp-Stars kommen nach München
München30. Juli 2017
Bei den Fußball-Stars ist die Champions League ab September wieder in München zu Gast, wenn die Elite-Kicker des Rekordmeisters Bayern München zu ihren Spielen antreten. Im Galopprennsport lockt die Elite-Klasse German Racing Champions League (eine Rennserie mit elf Wertungsläufen in sechs hiesigen Metropolen) bereits am Sonntag in die Bayern-Metropole. An diesem Tag steht bei der „größten Kaffeeparty der Welt“ auf der Galopprennbahn in München-Riem mit dem Großen Dallmayr-Preis – Bayerisches Zuchtrennen (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m, 6. Rennen um 15:40 Uhr) eines der beiden Top-Ereignisse der Münchener Rennsaison auf der Karte.
weiter
Großer Dallmayr-Preis in München
München27. Juli 2017
Vergleiche quer über Sportarten sind immer etwas schwierig, aber es ist nicht von der Hand zu weisen: Godolphin ist in der jüngeren Vergangenheit im Galoppsport das, was Manchester City im Fußball ist – ungeheure Ambitionen, scheinbar unbegrenzte Geldmittel, doch nicht ganz so erfolgreich, wie es der hohe Einsatz vermuten lässt. Das weltweit operierende Vollblut-Imperium von Scheich Mohammed al Maktoum, Herrscher des arabischen Emirats von Dubai, hat jedenfalls oft genug nur zweite Geige zur Coolmore-Operation in Irland spielen müssen. Oder bei den wichtigsten Grand Prix-Rennen gefehlt.
weiter
Top-Dreijährige gegen den Galopper des Jahres in der Champions League
München27. Juli 2017
Hochspannung in der German Racing Champions League: Am Sonntag geht es in der elf Rennen umfassenden Serie in München-Riem mit einem Top-Highlight weiter, dem Großen Dallmayr-Preis (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m). Zum ersten Mal treten auch dreijährige Cracks gegen die älteren Stars an.
weiter
Noch 13 im Dallmayr-Preis in München
München24. Juli 2017
Die German Racing Champions League ist am Sonntag auf der Galopprennbahn in München zu Gast, wo mit dem Großen Dallmayr-Preis - Bayerisches Zuchtrennen (Gruppe I, 155.000 Euro, 2.000 m) eines von zwei Rennen der allerhöchsten Kategorie im Jahreskalender der bayerischen Metropole wieder für Massenbesuch sorgen wird.
weiter
Die vorgezogenen Geburtstagsgeschenke von Altmeister Kevin Woodburn
München11. Juli 2017
Altmeister Kevin Woodburn, der am 17. Juli seinen 60. Geburtstag feiert, machte sich am PMU-Renntag am Dienstag in München-Riem vorab selbst das schönste Geschenk: In einem Ausgleich III über 2.000 Meter überrollte der ehemalige Spitzenjockey, der inzwischen als Amateur in den Sattel steigt, mit der von Karoly Kerekes trainierten Arlington Girl (32:10) ganz zuletzt noch hauchdünn den vorne bestens durchziehenden Attalos sowie die tapfer weiterkämpfende Bernsteinkette und Cash the Cheque, die in totem rennen Platz drei belegten. Beim vierten Saisonstart war es bereits der dritte Erfolg für die groß verbesserte Linngari-Tochter.
weiter
Dienstag: After Work-Renntag in München
München07. Juli 2017
In die Wettannahmestellen in Frankreich wird natürlich auch dieser Dienstagsrenntag in München-Riem übertragen, denn es handelt sich um einen After Work-Termin ab 17:00 Uhr in Zusammenarbeit mit dem französischen Top-Wettanbieter PMU.
weiter
Action Please und andere „Oldies“ in München vorne
München25. Juni 2017
Er war der große Publikumsliebling, von keinem anderen Pferd dürften vorher so viele Fotos gemacht worden sein wie mit Silvery Moon, dem „schnellsten Schecken der Welt“. Der wegen seines ungewöhnlichen Aussehens auch gerne als „Indianerpferd“ bezeichnete Hengst gab am Sonntag ein Gastspiel auf der Galopprennbahn in München-Riem. In einem 1.600 Meter-Ausgleich III lief er als Mitfavorit auch wieder ordentlich, doch mehr als der vierte Platz beim 46. Karrierestart war für ihn diesmal nicht drin.
weiter
Der Schecke kommt nach München
München22. Juni 2017
Zum ersten Mal ist der Luxusuhren-Hersteller Hublot Partner des Münchener Rennvereins, der am Sonntag eine Veranstaltung mit acht attraktiven Rennen anbietet.
weiter
Glad Libero macht alle froh
München05. Juni 2017
München ist die absolute Lieblingsbahn von Glad Libero. Der von Stefan Richter in Dresden für den Stall Beauty World trainierte Wallach war bisher dreimal in der bayerischen Metropole gelaufen und hatte einen exzellenten Erfolgsschnitt vorzuweisen. Am Pfingstmontag steigerte der Sholokhov-Sohn diese Bilanz weiter, denn mit Francesco Ladu stürmte der 59:10-Mitfavorit im über 1.600 Meter führenden Ausgleich II, dem Hauptereignis des Programms, mit tollem Schlussspurt allen Kontrahenten davon. Der lange führende Außenseiter Montino teilte sich den Ehrenplatz in totem rennen mit Action Please, wohingegen der Favorit Dancing Hawk aus idealer Lage nicht weiterzog und nur Vierter wurde.
weiter
 
 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm