Login
Trainerservice
Schliessen
Login
Meilen Trophy (G2)
Zum Rennen
(D)
 14:00
 5.100 €
 1.850 m
 6 Starter
1
Cologne Genuss-Preis
 14:00
 5.100 €
 1.850 m
 6 Starter
Zum Rennen
(D)
 14:32
 5.100 €
 1.300 m
 9 Starter
2
Preis des Stalles Litex
 14:32
 5.100 €
 1.300 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (E)
 15:02
 4.500 €
 2.950 m
 9 Starter
3
Ford Mustang-Rennen
 15:02
 4.500 €
 2.950 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich III (D)
 15:38
 5.950 €
 1.850 m
 10 Starter
4
Farm Frites-Rennen
 15:38
 5.950 €
 1.850 m
 10 Starter
Zum Rennen
Ausgleich II (C)
 16:08
 10.000 €
 2.400 m
 7 Starter
5
Sion-Rennen
 16:08
 10.000 €
 2.400 m
 7 Starter
Zum Rennen
Gruppe II (A)
 16:48
 70.000 €
 1.600 m
 9 Starter
6
Meilen Trophy
 16:48
 70.000 €
 1.600 m
 9 Starter
Zum Rennen
Ausgleich IV (F)
 17:19
 4.000 €
 1.600 m
 10 Starter
7
ROKA Foodtruck-Cup
 17:19
 4.000 €
 1.600 m
 10 Starter
Zum Rennen
Stutenrennen (D)
 17:50
 5.100 €
 2.200 m
 7 Starter
8
Preis von Wettstar
 17:50
 5.100 €
 2.200 m
 7 Starter
Zum Rennen
(E)
 18:18
 4.000 €
 2.200 m
 4 Starter
9
Ihre Markenwerkstatt-Rennen
 18:18
 4.000 €
 2.200 m
 4 Starter

Millowitsch gegen klassischen Sieger Poetic Dream im Kölner Top-Highlight

Die Trophy der Meilen-Stars

Was gibt es Schöneres als einen Sommer-Sonntag auf der Galopprennbahn? Am Sonntag steigt in Köln ein großer Familienrenntag mit einem sportlichen Top-Ereignis: In der Meilen Trophy (Gruppe II, 70.000 Euro, 1.600 m, 6. Rennen um 16:45 Uhr), die man aus Düsseldorf übernommen hat, treffen sich einige der besten 1.600 Meter-Pferde Deutschlands.

Dazu gehört mit Sicherheit der von Andreas Wöhler für Jaber Abdullah (Dubai) trainierte Dreijährige Poetic Dream (Eduardo Pedroza), der an die Stätte seines größten Erfolges zurückkehrt. Denn hier gewann er nach einem unglücklichem Rennverlauf mit einer beeindruckenden Speedleistung das klassische Mehl-Mülhens-Rennen und ist damit sicherlich der Top-Favorit im neunköpfigen Feld. 

Den Dreijährigen-Jahrgang vertreten außerdem Dragon Lips (Marc Lerner) aus dem Stall von Neutrainer Andreas Suborics, der im April das Dr. Busch-Memorial in Krefeld gewann und auch anschließend mehrere Top-Formen zeigte, sowie der Wallach Aufsteiger (Andrasch Starke) - im Mitbesitz von FC-Keeper Timo Horn und dem hier dreifach vertreten Präsidenten Eckhard Sauren, der außerdem auf Diplomat (Stephen Hellyn) und Nordico (Alexander Pietsch) vertraut.

Aber auch das Aufgebot der älteren Kandidaten hat es in sich: Die beiden von Markus Klug trainierten Millowitsch (Andreas Helfenbein), der gerade im Großen Preis von Lotto Hamburg groß auftrumpfte, und Degas (Martin Seidl) sind auf dieser Ebene beste Klasse. Wonnemond (Bayarsaikhan Ganbat) erlebte als Wallach eine Leistungs-Explosion. Pas de deux (Maxim Pecheur) triumphierte schon mehrfach in sehr guter Gesellschaft, war aber fast ein Jahr nicht mehr am Start.  10.000 Euro werden hier in der Premium-Dreierwette garantiert ausgeschüttet!

Auch die zweijährigen Pferde sind gefordert, im 2. Rennen um 14:30 Uhr über 1.300 Meter. Hier sind vor allem Alkuin (M. Lerner), ein Bruder des Gruppesiegers Articus, und Soul Unlimited (E. Pedroza) wie kommende Stars gezogen.

Im Ausgleich II über 2.400 Meter (5. Rennen um 16:05 Uhr) könnte der Dreijährige Native Fighter (A. Starke) seinen Siegeszug fortsetzen. Aber der Badener Sieger Bandito (St. Hellyn) ist ein starker Kontrahent.

Natürlich wird auch die Viererwette mit einer Garantie-Auszahlung von 10.000 Euro ausgespielt – im 4. Rennen um 15:35 Uhr (Ausgleich III, 1.850 m). Hier präsentiert sich der einmalige Schecke Silvery Moon nach seinem erfolgreichen München-Ausflug, der mit einem respektablen vierten Rang bei nicht optimalem Boden endete, seinen treuesten Fans natürlich auf seiner Lieblingsrennbahn. Eben dort, wo Silvery Moon seine fünf beeindruckenden Erfolge feierte.

Der schnellste Schecke der Welt dürfte dabei wieder jede Menge Aufmerksamkeit und Begeisterungsstürme auf sich vereinigen wie bei seinem letzten Kölner Sieg, als ihn die Menschen auf und vor den Tribünen geradezu wie einen Popstar feierten. 

Cologne Genuss Derby mit Rennbahn-Cocktail und neuem Street Food Angebot 

Eine weitere Premiere auf der Kölner Rennbahn feiert das „Cologne Genuss Derby“. Hierbei handelt es sich um ein kulinarisches Ausrufezeichen, welches die neue Rennbahngastronomie setzen wird. Genuss Derby bedeutet, dass zusätzlich zum normalen Angebot weitere Highlights im Bereich Food & Drinks auf die Besucher warten.

Ob herzhaft, fruchtig, oder süß – das Genuss Derby wird am Sonntag von echten Street Food Experten bestimmt. Neben Falaffel-Sandwich, mediterranem Nudelsalat, Melonen-Pizza und Popcorn, kann mit einem leckeren Cocktail oder einem fruchtigen Smoothie auf die Sommerferien anstoßen. 

Großes Kinderprogramm

Insbesondere für die Kids bringt der Renntag ein neues und attraktives Programm: Erstmalig entführt die Puppenbühne Barberella die kleinen Besucher in Fantasiewelten. Bei schönem Wetter sind Klein und Groß dazu eingeladen, die 30 minütigen-Shows zu genießen:

14:15 Uhr Kasperle und die gestohlene Krone

15:40 Uhr Rotkäppchen

17:15 Uhr Kasperle und die gestohlene Krone

Neben dem Puppentheater bietet, wie gewohnt, das Rennbahn-Kinderland mit Riesenrutsche und Ponyreiten Spiel und Spaß. Auch Galoppi nimmt sich viel Zeit für seine kleinen Fans und lädt zu einer Autogrammstunde ein. Wer sich sein eigenes „Galoppi“ mit nach Hause nehmen möchte, hat die Möglichkeit unter Anleitung Steckenpferde zu basteln. 

 

Impressionen von der Rennbahn

Millowitsch
Millowitsch
19.04.2018
© Marc Rühl
19.04.2018
Diplomat in Katar
Diplomat in Katar
19.04.2018
Galopp in Mannheim
Galopp in Mannheim
19.04.2018
© Marc Rühl
Gamgoom
Gamgoom
19.04.2018
© Marc Rühl
19.04.2018
19.04.2018
19.04.2018
Harald Siemen
Harald Siemen
19.04.2018
© Marc Rühl
Harald Siemen
Harald Siemen
19.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
19.04.2018
© Marc Rühl
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
19.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
19.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
19.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
19.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
19.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn
Eindrücke von der Galopprennbahn
19.04.2018
Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Köln Delectation
Köln Delectation
19.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
19.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke vom Biergarten
Eindrücke vom Biergarten
19.04.2018
Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
19.04.2018
© Marc Rühl
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
19.04.2018
© Marc Rühl
Eindrücke von der Morgenarbeit
Eindrücke von der Morgenarbeit
19.04.2018
Trainingszentrale Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Pedroza gewinnt in Katar
Pedroza gewinnt in Katar
19.04.2018
 
 
 
 

News aus Köln

Spannender Auftakt zur German Racing Champions League
Köln17. April 2018
Am 6. Mai startet die German Racing Champions League in ihre dritte Saison. Gleich zum Auftakt treffen wahre Champions aufeinander: In dem mit 70.000 Euro Preisgeld dotierten 83. Gerling-Preis wird ein spannendes Duell zwischen dem „Galopper des Jahres“, Dschingis Secret, und dem Derbysieger Windstoß erwartet. Die Gruppe 2-Prüfung über 2.400m auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch ist das erste von insgesamt elf Rennen, die zu der deutschen Rennserie zählen.
weiter
Bützje erobert die Herzen der Kölner Galopp-Fans
Köln15. April 2018
Kölscher Triumph im Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) am Sonntag vor 11.500 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Köln: Die dreijährige Stute Bützje (das Wort für Kuss im Dialekt der Domstadt) aus dem Champion-Stall von Markus Klug in Rath-Heumar gewann unter Jockey Andreas Helfenbein zur Quote von 50:10 diese wichtige Vorprüfung für die klassischen 1.000 Guineas am 27. Mai in Düsseldorf.
weiter
Klassisches Sprungbrett für dreijährige Top-Stuten
Köln14. April 2018
Das erste Kölner Grupperennen der aktuellen Galopper-Saison lockt am Sonntag hochkarätige dreijährige Stuten in die Domstadt: Im Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m, 6. Rennen um 16:40 Uhr), in Erinnerung an eine Grande Dame des deutschen Turfs, proben die versprechenden Ladies für die klassischen 1.000 Guineas am 27. Mai in Düsseldorf.
weiter
Große Poldi-WM Party auf der Galopprennbahn in Köln
Köln14. April 2018
Die Kölner Galopprennbahn wird im Sommer zu Kölns größter Public Viewing Area mit Weltmeister Lukas Podolski. Am 23. Juni spielt Deutschland gegen Schweden und ab 14.00 Uhr können 15.000 Fans live dabei sein. Die Bands Kasalla, Cat Balllou und zahlreiche Überraschungsgäste inklusive.
weiter
Gipfeltreffen der Stuten in der Domstadt
Köln11. April 2018
Gipfeltreffen der dreijährigen Stuten am Sonntag im Karin Baronin von Ullmann-Schwarzgold-Rennen (Gr. III, 55.000 Euro, 1.600 m) in Köln: Nach der Vorstarterangabe am Mittwoch sind noch acht Kandidatinnen startberechtigt für dieses bedeutende Testrennen für die klassischen 1.000 Guineas. Sechs von ihnen werden in Köln und Umgebung trainiert.
weiter
Drei Trümpfe bei Champion Markus Klug
Köln09. April 2018
Die Top-Saison der Galopper kommt so richtig auf Touren: Am Sonntag steht mit dem Karin Baronin von Ullmann – Schwarzgold-Rennen (Gruppe III, 55.000 Euro, 1.600 m) in Köln eine wichtige Prüfung für dreijährige Stuten im Mittelpunkt. Sie dient als Sprungbrett für die 1.000 Guineas, den Klassiker am 27. Mai in Düsseldorf.
weiter
Air Pilots Konditionsplus
Longchamp08. April 2018
Das wichtigste Rennen im Rahmen der heutigen Wiedereröffnung der Pariser Prachtrennbahn Longchamp ging nur wenig überraschend nach England. Im mit insgesamt 130.000 Euro dotierten Prix d’Hacourt über 2.000 Meter siegte der auch hierzulande bekannte Wallach Air Pilot aus dem Quartier von Trainer Ralph M. Becket gegen die Riesenaußenseiter Royal Julius sowie Star Victory und landete damit binnen kurzer Zeit seinen zweiten Treffer in einem französischen Gruppe-Rennen.
weiter
Der erste Hauptpreis des Gewinnspiels geht nach Gelsenkirchen
Köln03. April 2018
Am Ostermontag wurden während des FC-Renntages in Köln die drei Hauptpreise des Gewinnspiels zur Galopper des Jahres-Wahl gezogen.
weiter
Dschingis Secret ist Galopper des Jahres 2017
Köln02. April 2018
Ovationen für einen verdienten Sieger: Dschingis Secret und Trainer Markus Klug wurden am Ostermontag (2. April) von den Turffreunden in Köln frenetisch gefeiert nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses des Galopper des Jahres 2017. Mit einer Mehrheit von 56,6 Prozent gewann Dschingis Secret aus dem Besitz von Horst Pudwill bei der ältesten deutschen Publikumswahl gegen die Mitkontrahenten Guignol und Windstoß.
weiter
Veneto deklassiert die Konkurrenz
Köln02. April 2018
Der Winter war lang, der Winter ohne Rennsport in Köln-Weidenpesch gefühlt noch länger. Endlich öffneten sich am Ostermontag die Tore der Weidenpescher Galopprennbahn zum Saisonauftakt 2018 und 16.000 Besucherinnen und Besucher strömten freudig auf die Bahn. Hauptsächlich kamen sie zum Saisonauftakt und zum FC – Renntag zugunsten der Stiftung des 1. FC Köln, aber nicht nur deswegen, denn auch der Galopper des Jahres wurde an diesem Ostermontag gekürt. Dschingis Secret ist der neue Titelträger (lesen Sie dazu auch unseren Extra-Text).
weiter
Top-Saisonstart am Ostermontag in Köln
Köln28. März 2018
Was für ein Top-Start in die neue Rennsaison 2018 am Ostermontag auf der Galopprennbahn in Köln: Mit dem zum siebten Mal stattfindenden FC-Renntag startet man im Weidenpescher Park wieder voll durch. Seit der gelungenen Premiere im Jahr 2012 kommen jährlich tausende Besucher, um die Stars des 1.FC Köln einmal hautnah zu erleben. Und der Erlös kommt der Stiftung des Fußball-Vereins zugute.
weiter
Kostenfreies Premium Abo für Auszubildende
Köln23. März 2018
Ab sofort stellt das Direktorium für Vollblutzucht und Rennen e.V. allen Auszubildenden aus dem Galopprennsport einen kostenfreien German Racing Premium- Account zur Verfügung.
weiter
German Racing Champions League 2018
Köln20. März 2018
Die German Racing Champions League geht 2018 in ihr drittes Jahr und wird wieder elf Spitzenrennen für Top-Galopper in sechs verschiedenen deutschen Metropolen bieten. Der Auftakt zu dieser Rennserie erfolgt am 6. Mai mit dem Gerling-Preis in Köln. Zehn weitere Wertungsläufe folgen bis zum 1. November, wenn im Großen Preis von Bayern in München das Finale um das beste Pferd, den besten Jockey und den besten Trainer stattfindet.
weiter
Mitschnitt der Jahrespressekonferenz
Köln19. März 2018
In der jährlichen Pressekonferenz des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. berichteten Dr. Michael Vesper (Präsident), Jan A. Vogel (geschäftsführender Vorstand) und Dr. Petra Bracht (PR & Marketing).
weiter
Neuer Direktoriums-Präsident Dr. Michael Vesper bei der Jahrespressekonferenz vorgestellt
Köln19. März 2018
Der fünf Tage zuvor von der Mitgliederversammlung zum Präsidenten des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. gewählte Dr. Michael Vesper (65) stellte sich bei der jährlichen Pressekonferenz des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. (am 19. März 2018 in den Räumen des Galopper-Dachverbandes in Köln) erstmals im neuen Amt den zahlreich angereisten Journalisten vor und stand den Medien-Vertretern Rede und Antwort.
weiter
Albrecht Woeste Ehrenpräsident des Direktoriums
Köln15. März 2018
Albrecht Woeste wurde bei der Mitgliederversammlung des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen e.V. am 14. März 2018 in Köln zum Ehrenpräsidenten des Galopper-Dachverbandes gewählt. Seit 2009 hatte der Düsseldorfer Unternehmer als Präsident des Direktoriums die Geschichte des hiesigen Turfs bestimmt, nun endete an diesem Tag seine neunjährige Amtszeit.
weiter
Wer wird Galopper des Jahres 2017?
Köln28. Februar 2018
Noch bis zum 15. März 2018 läuft die 60. Wahl zum Galopper des Jahres: Machen Sie mit und entscheiden Sie sich im Jubiläumsjahr zwischen den Ausnahmepferden Dschingis Secret, Guignol und Windstoß für Ihren Favoriten zum Galopper des Jahres 2017! Die Beteiligung ist schon jetzt enorm.
weiter
Top-Nennungen für die Großereignisse
Krefeld/Köln27. Februar 2018
Auf die ersten beiden Grupperennen für dreijährige Pferde im Rennjahr 2018 darf man sich schon jetzt freuen. Bis zum Montag bestand die Möglichkeit, Nennungen für diese Großereignisse abzugeben.
weiter
Der Stand in den Ranglisten
Köln26. Februar 2018
Die ersten beiden Monate der Galopper-Saison 2018 sind fast vorbei (am Dienstag lockt eine weitere Veranstaltung auf der Sandbahn in Neuss). Da lohnt sich einmal ein Blick auf die aktuelle Inlands-Statistik, auch wenn natürlich teilweise ganz andere Namen an der Spitze stehen als normalerweise. Aber die Winterrennen sind von eminenter Bedeutung, gerade auch für die kleinen Quartiere.
weiter
Mitgliederversammlung des Vereins Deutscher Besitzertrainer e.V.
Köln30. Januar 2018
Der Vorstand des Vereins Deutscher Besitzertrainer e.V. lädt seine Mitglieder und alle interessierten Gäste für Samstag, 17. Februar 2018, zur Mitgliederversammlung in Köln ein. Beginn im Sitzungsraum des Direktoriums für Vollblutzucht und Rennen ist um 12.30 Uhr.
weiter
 
 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm