Login
Trainerservice
Schliessen
Login

FC Renntag mit dem Schwarzgold-Rennen

Der Ostermontag steht auch im Jahr 2019 wieder ganz im Zeichen des 1. FC Köln und seiner Stiftung. Bereits zum 8. Mal hat der FC-RENNTAG seinen Platz im Veranstaltungskalender der Kölner Galopprennbahn. Seit der gelungenen Premiere im Jahr 2012 kommen jedes Jahr Galopp- und FC-Fans zusammen, um neben den Galoppern natürlich auch die Profis des 1. FC Köln hautnah erleben zu können.

Ort
Galopprennbahn Köln
Rennbahnstraße 152 50737 Köln

Veranstalter
Kölner Renn-Verein 1897 e.V.

Termine
Mo, 22.04.2019, 13:30 Uhr - 19:00 Uhr

 

 
 

Informationen zur Rennbahn

Die Rennbahn
Preise
Gastronomie
Kinder
Historie
Sponsoren

Herzlich willkommen!

Ein Renntag in Köln Weidenpesch heißt hautnah die packende Live-Atmosphäre der wettstreitenden Galopper mit allem Komfort zu erleben. Dem Stress für einige Zeit einfach ade sagen, um sich angeregt beim Sport der schnellen Vollblüter zu unterhalten. Die Freizeit genießen bei einem vielfältigen kulinarischen Angebot mit den passenden Getränken. Und wer gewinnt nicht gerne? Favoriten und Außenseiter, sie haben alle ihre Chancen beim Kölner Turf ganz weit vorne zu sein.

Die Anfahrt ist kein Problem. Egal, ob Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder individuell den Ausflug angehen. Direkt vor der Weidenpescher Rennbahn steht ein großes Kontingent an Parkplätzen zur Verfügung.

 

Eintrittspreise in Köln-Weidenpesch

Tageskarten (inkl. 1 Rennprogramm)
Stehplatz (inkl. Sitzplatz Tribüne II) 12,– €
Stehplatz-Ermäßigung* (inkl. Sitzplatz Tribüne II) 9,50,– €
Familienkarte 20,– €
Sitzplatz Haupttribüne 15,– €
Sitzplatz Haupttribüne-Ermäßigung 12,– €
Box Ticket pro Person (Balkon Haupttribüne) 18,– €
Parkplatzgebühr 3,– €
Jahreskarten (inkl. 1 Rennprogramm)
Stehplatz (inkl. Sitzplatz Tribüne II) 75– €
Stehplatz-Ermäßigung* (inkl. Sitzplatz Tribüne II) 55,– €
Familienkarte 120,– €
Sitzplatz Haupttribüne 90,– €
Sitzplatz Haupttribüne-Ermäßigung 60,– €
Box Ticket pro Person (Balkon Haupttribüne) 128,– €
 

*als ermäßigt gelten Kinder von 15-17 Jahren, Studenten, Rentner und Menschen mit Behinderung (amtl. Ausweis) Rollstuhlfahrer mit 1 Begleitperson: freier Eintritt.

Tageseintrittskarten erhalten Sie über das Renn-Vereins-Sekretariat, an den jeweiligen Renntagen an den Eintrittskassen oder über KölnTicket

Köln Ticket
 

Sekt, Selters, Kölsch und Bratwurst

Biergarten in Köln
Biergarten in Köln

Dass Leib und Seele während eines Renntages zusammengehalten werden müssen, versteht sich von selbst. Für Sekt, Selters und Kölsch oder für Pommes, Bratwurst und all die anderen Köstlichkeiten ist die „Rennbahn-Gastronomie“ zuständig. Wer zünftig feiern möchte, kann unsere 100 qm große "Almhütte" für Events aller Art buchen. Die Hütte hat 60 Sitz- und 40 Stehplätze an der 9m langen Holzbar. Zusätzlich gibt es einen Außenbereich, auch hier ist alles möglich. Egal, ob an den zahlreichen Buden zwischen Führring und Tribüne oder in den beiden Lokalen auf dem Gelände. Höchstbegehrt sind immer Plätze im malerischen Biergarten des „Restaurants Rennbahn“. Wer das Renngeschehen hautnah verfolgen möchte, besucht das „Hippodrom“ mit Blick auf die Rennbahn.

Beide Restaurants haben das ganze Jahr über kulinarische Saison und sind keineswegs nur an Renntagen geöffnet.
Näheres im Internet unter: www.rennbahn-gastronomie.de oder Telefon: 0221-743344

Großer Spaß für die Kleinen

Galopprennen in Köln sind Events für die ganze Familie. Nicht nur Vater, Mutter und Großeltern kommen im Weidenpescher Park voll auf ihre Kosten. Großen Spaß haben stets auch die Kleinen. Sie können sich auf dem Spielplatz oder beim kostenlosen Ponyreiten und Kinderschminken vergnügen. Für besondere Freude sorgen die Riesenrutsche sowie die Hüpfburg.

Rennbahn Kinderland Renntermine 2019

Historie der Rennbahn

Seit 1898 gibt es in Köln Galopprennen. Der ein Jahr zuvor gegründete Kölner Renn-Verein 1897 e.V. ist heute immer noch der Hausherr auf dem 55 Hektar großen Grüngelände namens Weidenpescher Park, in das die Rennbahn eingebettet ist.
Die Liste der Gründungsmitglieder liest sich wie ein Querschnitt durch die damalige feine Gesellschaft. Namen fast aller angesehenen Familien gehören dazu.
Kurzum: Die kölnische Hautevolee hob einst den Renn-Verein aus der Taufe. Insbesondere waren es Bankiers, frühe Industrielle und wohlhabende Kaufleute.

Als im Jahr 1897 der erste Spatenstich zum Bau der Rennbahn erfolgt war, begann eine neue Sporttradition in Köln. Die vom Berliner Architekten Otto March entworfene Anlage ist auch heute noch stark geprägt von der fast schon pittoresk zu nennenden Bausubstanz ihrer Gründerjahre. Wer abseits eines Renntages einmal durchs Rennbahngelände streift, kann sich dem Charme der alten Tribünen und der betagten Gebäude kaum entziehen. An ihnen orientieren sich zudem fast alle im Laufe der Jahre hinzugekommen Neubauten. Alt und neu zusammen bilden einen schönen architektonischen Einklang. Vor dieser altehrwürdigen Kulisse finden nunmehr schon seit weit über hundert Jahren die Kölner Galopprennen statt. Der Stellenwert des rheinischen Turf-Standortes wuchs seitdem stetig und unaufhaltsam. Vor allem nach dem Zweiten Weltkrieg, was eine Folge der sich langsam abzeichnenden deutschen Teilung war.

Denn spätestens Anfang der Fünfziger übernahm dann mehr und mehr Köln die Rolle von Hoppegarten, des einzigen Trainigszentrums. Die meisten der großen Gestütsrennställe fanden in der Domstadt ein neues Domizil für ihre Vollblüter. Hierzu gehörten u. a. so prominente Zuchten wie Schlenderhan, Waldfried oder Zoppenbroich. Und es dauerte auch nicht mehr allzu lange, bis sich der Weidenpescher Park zusehends zum wichtigsten Trainingsstandort des Landes entwickelt hatte.
Außerdem nahm die Zahl der renommierten Zuchtprüfungen im Veranstaltungskalender schnell zu. Eine Kölner Saison erstreckt sich zurzeit in der Regel von April bis Oktober und über 12 bis 13 Renntage. Absolute Höhepunkte sind dabei stets die Termine, an denen eines der zahlreichen Gruppe-Rennen entschieden wird. Immer wieder aufs Neue sind diese Top-Prüfungen mit Startern aus der europäischen Vollblut-Champions- League international besetzt.

War vor dem Krieg der Gerling-Preis eines der herausragenden Ereignisse gewesen, so kam Ende der Vierziger insbesondere noch das Union-Rennen mit hinzu, das überhaupt älteste deutsche Zuchtrennen, welches 1947 in Köln eine neue Heimat fand.
Die Geschichte der wichtigsten Derby-Vorprüfung beginnt immerhin bereits im Jahr 1834. Wer in Köln im Juni das heutige Oppenheim-Union-Rennen gewinnt, galoppiert am ersten Sonntag im Juli in Hamburg-Horn weiterhin nahezu ausnahmslos als Derby-Favorit oder zumindest Mitfavorit auf. Weit über 70-mal wurde inzwischen der stets im Frühjahr stattfindende Gerling-Preis gelaufen. Regelmäßig im Mai fällt die Entscheidung des Mehl-Mülhens-Rennens, Kölns Klassiker über 1600 Meter, der die Tradition des alten Henckel-Rennens fortführt. Vor allem aber sorgte der Kölner Renn-Verein Mitte der sechziger Jahre mit der Gründung des Preis von Europa für gewaltige Schlagzeilen.

Der Kölner Hengst Opponent mit Hein Bollow im Sattel eröffnete im Oktober 1963 die Siegerliste des Rennens. Kurz danach gewinnen allerdings immer mehr internationale Hengste das Übergewicht. Wobei erstaunlicherweise die alte Sowjetunion die ersten wesentlichen Akzente setzte. Zu Lebzeiten bereits zur vierbeinigen Legende avancierte dabei der russische Hengst Anilin, der 1965, 1966 und 1967 den neuen Saisonhöhepunkt im Weidenpescher Park gleich dreimal in Folge gewann. Ein Rekord, der auch nach bald 50 Jahren weiterhin unerreicht geblieben ist.

Starter von Margit Gräfin Betthyany
Starter von Margit Gräfin Betthyany
Führring Köln in den 60er Jahren
Führring Köln in den 60er Jahren
Alter Musikpavillion in Köln
Alter Musikpavillion in Köln
Erster Europatage in Köln
Erster Europatage in Köln
Parade vor der Tribüne der Galopprennbahn Köln
Parade vor der Tribüne der Galopprennbahn Köln
 

Sponsoring auf der Rennbahn

Kölner Renn-Verein 1897 e.V. – Führender Veranstalter von Galopprennen in Deutschland mit über 100.000 Besuchern jährlich.

Nutzen Sie sportliche Höchstleistungen und die besondere Atmosphäre der Galopprennbahn Köln-Weidenpesch für Ihre individuellen Veranstaltungen. Lassen Sie Ihre Kunden teilhaben an der Faszination und Dynamik des Galoppsports, es erwarten Sie Emotionen pur und Erlebnissport der Extraklasse. 
Setzen Sie auf’s richtige Pferd und zwar als Sponsoring-Partner des Kölner Renn-Vereins.

Partner & Sponsoren des Kölner-Rennvereins

  • ACV Automobil-Club
  • Arena Weidenpesch
  • Autohaus Fleischhauer
  • DEVK Versicherungen
  • Gestüt Schlenderhan
  • Heinz und Ilse Ramm-Stiftung
  • Kölner Stadt Anzeiger, Express, Kölnische Rundschau
  • KölnTicket
  • Lanxess Arena
  • Mehl-Mülhens Stiftung

  • Pferdewetten-Service.de GmbH
  • Porsche Zentrum-Köln
  • Radio Köln
  • Rewe
  • RheinEnergie
  • Sauren Fonds-Service AG
  • Sparkasse KölnBonn
  • Stiftung 1. FC Köln
  • tipico Sportwetten
  • Wettstar

 

Impressionen aus Köln

Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
21.06.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn
Eindrücke von der Galopprennbahn
21.06.2019
Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Showrennen auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
21.06.2019
© Marc Rühl
Millowitsch
Millowitsch
21.06.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
21.06.2019
© Marc Rühl
Pedroza gewinnt in Katar
Pedroza gewinnt in Katar
21.06.2019
Harald Siemen
Harald Siemen
21.06.2019
© Marc Rühl
Harald Siemen
Harald Siemen
21.06.2019
© Marc Rühl
Galopp in Mannheim
Galopp in Mannheim
21.06.2019
© Marc Rühl
21.06.2019
21.06.2019
21.06.2019
Köln Delectation
Köln Delectation
21.06.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
21.06.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
21.06.2019
© Marc Rühl
21.06.2019
Diplomat in Katar
Diplomat in Katar
21.06.2019
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
21.06.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
21.06.2019
© Marc Rühl
Eindrücke vom Biergarten
Eindrücke vom Biergarten
21.06.2019
Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
Trainingseindrücke von der Morgenarbeit in Köln-Weidenpesch
21.06.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
Eindrücke von der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch
21.06.2019
© Marc Rühl
Gamgoom
Gamgoom
21.06.2019
© Marc Rühl
Eindrücke von der Morgenarbeit
Eindrücke von der Morgenarbeit
21.06.2019
Trainingszentrale Köln-Weidenpesch
© Marc Rühl
 
 

Anfahrt

GERMAN RACING

Seit 2010 bildet GERMAN RACING die große Dachmarke, unter der regelmäßig spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen stattfinden. Gleichzeitig fungiert die Marke als Oberbegriff für den Galopprennsport in Deutschland.

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm