Login
Trainerservice
Schliessen
Login

Wettarten

Informationen zu den diversen Wetten in Deutschland

Vier Wettarten gibt es auf allen Galopprennbahnen. Darüber hinaus gibt es fast flächendeckend die Platz-Zwilling-Wette, sowie mehrere lokale Spezialitäten, wie z. B. die „Finishwette" oder die Top6-Wette in München-Riem. Außerdem wird an fast jedem Kalendertag auf einer Rennbahn eine Wettchance des Tages mit Vierer-Wette und hoher Garantieauszahlung oder Jackpot angeboten. 

 
 

Erklärungen zu den vier Wettarten finden Sie hier:

Siegwette

Die „klassische" Wette - einfach zu verstehen, aber keineswegs immer so einfach zu treffen: Vorherzusagen ist, wer Erster wird. Wichtige Entscheidungshilfe bieten dabei auch die Monitore des Rennbahnfernsehens. Auf ihnen erfahren Sie, wie hoch die Gewinnquote in etwa sein könnte. Steht dort zum Beispiel neben der Nummer 7 die Zahl 50, so heißt das:
Wenn das Pferd Nr. 7 gewinnt, dann gäbe es nach derzeitigem Stand für 10 € Einsatz auf die 7 eine Auszahlung von 50 €. Für einen Einsatz von 2 € wird dementsprechend ein Fünftel davon ausgezahlt, also 10 €.

Platzwette

Die einfachste Wettart. Voraussagen müssen Sie ein Pferd, das auf einem der ersten drei
Plätze landet
(bei weniger als sieben Startern auf einem der ersten zwei Plätze).
Das ist nicht so schwierig, und dementsprechend können Sie hierbei auch kaum Millionär werden. Spaß macht es trotzdem, denn Spaß macht jede „getroffene" Wette.

Zweierwette

Hier muss vorhergesagt werden, welches Pferd auf dem ersten und welches auf dem zweiten Platz einkommt.
Eine getroffene Wette bringt meist gute Quoten, in der Regel zwischen 100:10 und 500:10.

Dreierwette

Die schwierigste, aber auch die beliebteste der vier Standard-Wettarten (Sieg-, Platz-, Zweier-und Dreierwette). Vorherzusagen sind die ersten drei Pferde, und zwar in richtiger Reihenfolge. Um dies zu schaffen, bieten die Wettscheine die Möglichkeit zu den intelligentesten, aber leicht verständlichen Kombinationen. Mehr als die Hälfte des gesamten Wettumsatzes kommt in der Dreierwette zustande, denn wegen des hohen Schwierigkeitsgrades verspricht sie auch die höchsten Gewinne. Um in der Dreierwette einen ganz großen Coup zu landen, genügen manchmal schon ein paar Euro. Einen imposanten Beweis dafür lieferte erst das Baden-Badener Frühjahrs-Meeting des Jahres 2000. Dort wurde ein seit zehn Jahren bestehender Gewinnquotenrekord gebrochen:
Im „Preis des Gestüts Fremersberg" wurde für die Dreierwette eine Quote von sage und schreibe 506.556:10 verkündet. Ein einziger Wetter hatte mit seinem Tip (Grundeinsatz: 2,50 DM) richtig gelegen und vorhergesehen, dass die Favoriten versagen würden. Die Außenseiter Kieran, Rainbow Flame und On Air musste man stattdessen auf dem Wettschein haben. In einer Wettannahmestelle in Hessen kassierte der Mann, der für eine Kombination von Tipps insgesamt 180 DM eingesetzt hatte, 126.639 DM - in bar, und zwar steuerfrei.

Weitere Wettarten sind:

Platz-Zwilling

Hier müssen zwei Pferde vorhergesagt werden, die in beliebiger Reihenfolge unter den ersten drei Plätzen einkommen. Der Mindesteinsatz beträgt € 1,50 und es müssen mindestens 8 Pferde mit Wetten als Starter angegeben sein.

Viererwette

Wer gerne Jagd auf hohe Quoten und Auszahlungsbeträge macht, für den ist die Viererwette das Richtige. Die Rekordquote liegt bei, sage und schreibe, 962.517:10.
Ein Ehepaar aus Celle hatte am 13. August 2007 in Hannover den einzigen richtigen Tipp abgegeben und kassierte 48.215 Euro.
Vorausgesagt werden müssen die ersten vier Pferde in richtiger Reihenfolge.
Da das natürlich nicht so leicht ist, beträgt der Mindesteinsatz nur 50 Cent, damit man sich als Wetter größere Kombinationen, viele Tipps leisten kann.

Eine Sonderregelung gilt für kurzfristige Nichtstarter in Rennen mit Viererwette:
Wenn es dazu kommt, gilt eine Ersatzquotenregelung. Wer mit den verbleibenden drei Pferden in seinen Tipps die ersten drei richtig hat, bekommt für diese Leistung also nicht (wie früher)
nur sein Geld zurück, sondern eine Extra-Gewinnquote (die von der Quote der Dreierwette völlig unabhängig ist).

 

GERMAN RACING

Erlebnissport der Extraklasse.
Unter der Dachmarke “GERMAN RACING” werden spannende Pferderennen und stimmungsvolle Veranstaltungen auf den deutschen Rennbahnen abgehalten. Seit 188 Jahren bestehen Pferderennen als ältester organisierter Sport in Deutschland. Ein echter Klassiker!

Imagefilm

GERMAN RACING Imagefilm